Firmung durch Clemens Mennicken




Über ein Jahr bereiteten sich 45 Jugendliche auf das Sakrament der Firmung vor. Die Firmbewerber im Alter zwischen 13 und 17 Jahren aus St. Rupert mit St. Wunibald, Maria Königin und Corpus Christi stellten sich Fragen wie: Was verbinde ich mit Gott, Kirche, Glaube und Jesus? Sie lernten gegenseitige Wertschätzung und persönliche Grenzen kennen.

In drei Stufen Check-In, Probier's aus und Expert-Mode wurden sie von Pfarrer Stephan Neufanger und Gemeindeassistent Markus Hegewald vorbereitet. Schlussendlich mussten sie sich selbst entscheiden, ob sie den Weg zur Firmung gehen wollten. In viele Arbeitsgruppen lernten sie Gemeindeleben und Christsein kennen.

Am Sonntag 13. Oktober spendete Clemens Mennicken,  Diözesanjugendpfarrer des Bistums Eichstätt, die Firmung und salbte die Firmbewerber mit Chrisam und gab den Friedensgruß. Mit Chrisam wurden im alten Israel nur Priester, Könige und Propheten gesalbt,

zurück