Weltgebetstag - "Kommt, alles ist bereit!"  


Alle Tische in der Osterkirche waren im WGT-Gottesdienst besetzt.


Altardeko mit besonderen Gegenständen aus Slowenien: Nelken, Herzen, Brot, Wein und die Bibel 


Logo des Weltgebetstages 2019

Der Einladung zum Weltgebetstag waren über 75 BesucherInnen gefolgt.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union mit gerade mal zwei Millionen EinwohnerInnen und grenzt an Italien, Österreich, Ungarn und Kroatien sowie mit 42 km an die Adria. 
Es liegt auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der viele Flüchtlinge nach Europa kommen. Bis 1991 war es nie ein unabhängiger Staat, aber immer schon Knotenpunkt internationaler Wanderungsbewegungen und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land brachten. 

Die Frauen aus Slowenien luden uns ein, Neues auszuprobieren, uns auf Ungewohntes einzulassen, das Fremde willkommen zu heißen. Als Sinnbild steht dafür der gedeckte Tisch, an dem noch Platz ist. Ganz im Sinne der Losung aus Slowenien; „Kommt, alles ist bereit“. In diesem Gottesdienst beteten wir gemeinsam für die Teilhabe aller, ganz besonders der Frauen in unseren Gesellschaften und Kirchen, um eine gastfreundliche und eine menschliche Kirche. „Es ist noch Platz“ heißt auch - ohne Berechnung, sondern aus Gastfreundschaft - miteinander zu teilen, Fremdheit zu überwinden, auf das Gemeinsame zu schauen.






Titelbildmeditation
Nimm Platz!
Auch DU bist eingeladen zum Fest des Lebens. Du bist willkommen: 
Zum Feiern, Tanzen mit slowenischen oder anderen Trachten, zur Freude am Leben!
Für DICH ist alles bereit:
Der gedeckte Tisch mit Kuchen Potica, nährenden Trauben, 
das mit roter Nelke verzierte süße Honig-Lebkuchen-Herz: Für DICH da!
Das Tischtuch zieren slowenische Muster.

Nimm daran Platz!
Du obdachlose Mutter mit Kind,
nimm Platz blindes, tastendes Mädchen
und du, der sein taubes Ohr nach oben reckt, um besser zu hören.
Nimm Platz spastisch gelähmtes Mädchen: Du stehst nicht am Rande.
GOTT selber lädt DICH ein.
Du bist geliebt von ihm!
Selig, die sich von GOTT rufen lassen.

Amen

Text nach Katharina Wittenberg  


Pfarrerin Beate Kimmel-Uhlendorf und Vikarin Kathrin Zaha-Lee während der Schriftauslegung.


Das WGT-Team im Gottesdienst


Reichliche Speisen nach slowenischen Rezepten gab es anschließend.


Austausch und Gespräch nach dem Gottesdienst.


Die Musikerinnen der Ginko-Gruppe und Musiker der CC-Band begleiteten die einprägsamen Lieder.

zurück


Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com