Live im Radio - Gottesdienst mit 275000 Zuhörern


Aus diesem Ü-Wagen übertrug das DLF-Team den Gottesdienst deutschlandweit live. 


Prof. Dr. Bernhard Meier an der Orgel






Pfarrer Stephan Neufanger während seiner Ansprache





Sehr viele Gläubiger aus dem Nürnberg Süden verfolgten den Live-Gottesdienst.

Großer technischer Aufwand, aber für die Herpersdorfer eine vielleicht einmalige Erfahrung: der Deutschlandfunk (DLF) hat den Gottesdienst aus der Corpus Christi Kirche live im Radio übertragen.

Jeden Sonntag ist der DLF zu Gast in einer Evangelischen oder Katholischen Gemeinde. Am Sonntag, 25.11.2018, war der Deutschlandfunk in unserer Pfarrei Corpus Christi, Herpersdorf. Die Radioausstrahlung dauert genau 53 Minuten – keine Minute länger und keine kürzer. Deshalb bereitete die Gemeinde Corpus Christi dieses Ereignis seit einem halben Jahr vor. Texte wurden verfasst, gekürzt, verworfen – und nochmals gekürzt.

Die CC-Band studierte bei einem Workshop-Wochenende neue Lieder ein, deren Dauer mit der Stoppuhr festgehalten wurde, um den vorgegebenen Zeitrahmen nicht zu überschreiten. Bei den Proben entstand der Eindruck, nicht ein 3/4- oder 4/4-Takt gibt den Rhythmus vor, sondern der Sekundentakt.

Das DLF-Team hatte im Vorfeld einen minutiösen Ablaufplan gesandt. Bereits am Freitagnachmittag waren drei Tontechniker des DLF vor Ort, um das technische Equipment zu verkabeln und die ersten Tonproben wie das Glockengeläut aufzunehmen. Am Samstag fand ein Soundcheck mit der Orgel und der CC-Band statt. Organist Prof. Dr. Bernhard Meier, Bandleiter Christian Viefhaus und alle Musiker und Sänger standen parat.

Bereits bei der Durchlaufprobe während der Vorabendmesse war allen Aktiven bis zum Mesner die Spannung anzumerken. Auch die Lektoren waren gefordert: Eine Pause über zwei Sekunden lässt sich im Radio nicht übertragen – das ist Stille, ein „no go“ für den Hörfunk. Probe im Sekundentakt! Mit Domvikar Reinhard Kürzinger, der die kirchliche Leitung hatte, erfolgte eine Nachbesprechung.

Am Sonntagmorgen war die Kirche Corpus Christi bis auf den letzten Platz besetzt. Pfarrer Stephan Neufanger zelebrierte die Messe und hielt die Predigt. Den Gottesdienst im DLF verfolgen Deutschlandweit ca. 275.000 Hörerinnen und Hörer. Viele Gläubige, vor allem alte und kranke Menschen, die nicht in der Lage sind, einen Gottesdienst zu besuchen, freuen sich auf die Übertragung.

Im Anschluss wurden drei Telefonleitungen freigeschalten, so dass die Zuhörer Fragen an die Pfarrgemeinde stellen konnten. Viele Menschen fühlten sich von der Predigt in vielfältiger Weise angesprochen und berührt. Eine evangelische Anruferin meinte „Das ist gelebte Ökumene im Radio“. Eine fast normale Sonntagsmessfeier ging zum Lob Gottes zu Ende.

Der Stream kann bis 3. Juni 2019 - 11:06 Uhr nachgehört werden unter www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau:broadcast_id=122


Die Band CC-Canta unter der Leitung von Christian Viefhaus.

zurück