Die Glocken von Corpus Christi klingen jetzt schöner


Das Joch der b‘-Glocke wird zur Montage des Lagerzapfens herausgehoben.





Die b‘-Glocke wurde am Flaschenzug herabgelassen.

Sicher haben sich einige gewundert, weshalb in Corpus Christi keine Glocken läuteten und dann das volle Geläut zu ungewöhnlicher Zeit zu hören war.
Der Glockensachverständige T. Winkelbauer vom Diözesanbauamt, Eichstätt hatte festgestellt, dass sich der Glockenstuhl trotz eines Glockengesamtgewichts von 1729 kg beim Läuten hebt. Auch die Dimensionierung der Lagerzapfen in den Jochen war zu klein ausgelegt, um die Glocken sicher zu halten.

Ab 8. Oktober waren nun Monteure der “Bayreuther Turmuhren“ mehrere Tage im Glockenturm tätig. Die drei Monteure von Beruf Maschinenbauer, Schlosser, Elektriker und Uhrenmacher brachten unterschiedliche fachliche Kompetenzen mit. 

Teamarbeit war gefragt, um die Halteplatten für die Arretierung des Glockenstuhls und die Glockenhalterungen anzubringen. Mit einem großen Flaschenzug wurden die Glocken herab gelassen. Die größte Glocke wiegt 732 kg. In kraftaufwendiger Handarbeit wurden mit überdimensionalen Schlüsseln Schraubenmuttern gelöst und Joche herausgehoben. Erst dann konnten die Lagerzapfen gewechselt werden. Bei zwei Glocken wurden die Läutemaschinen umgerüstet.

Die Glocken erhielten neue Klöppel, welche fast 30 kg schwer sind und über enge Leitern auf 19 m Höhe geschafft werden mussten. Die Klöppel haben ein weicheres Material als die Glocken, damit wird der Verschleiß an den Glocken verringert. Durch die Klöppelaufhängung mit Doppelgelenk nach dem Schweizer System wird ein sanfterer Schlag und ein klanglich schöneres Läuten bei gleicher Glockenstimmung (g‘, b‘, c‘‘, d‘‘) erreicht.

Die neue Computerschaltuhr ermöglicht, die Glockensteuerung und das Schlagwerk für alle Gottesdienste vorzugeben.

Jetzt kann das Geläut wieder zum Gottesdienst rufen, wie es auf der Inschrift der Glocke (g‘) heißt “Meine Seele preist die Größe des Herrn“.



Die Klöppelaufhängungen mit Doppelgelenk erzeugen einen sanfteren Schlag.


Klöppelaufhängung mit Herzschraube


Dieser Lagerzapfen wird in das Joch der b‘-Glocke eingebaut.


Der Glockenstuhl mit den vier Glocken in der Stimmung g‘, b‘, c‘‘, d‘‘.

zurück