Besondere Termine


Keine Gottesdienste und Veranstaltungen



Der Pfarrverband am Ludwigskanal (Pfarreien Corpus Christi, Herpersdorf; St. Rupert, Nbg.Süd; Maria Königin, Kornburg unterstützt die Bemühungen um die Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus in vollem Umfang. Wir bitten daher alle unsere Pfarreiangehörigen um Verständnis für folgende Maßnahmen:

• In den Pfarreien unseres Pfarrverbandes finden bis auf Weiteres keine Gottesdienste mehr statt. Wir verweisen auf die Möglichkeit des Mitfeierns und Mitbetens bei Gottesdiensten, die über Fernseher, Radio oder Internet angeboten werden. Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise und Empfehlungen auf der Internetseite des Bistums Eichstätt: www.bistum-eichstaett.de.

• Sämtliche Veranstaltungen in den Pfarrräumen unserer Pfarreien müssen bis auf Weiteres entfallen, auch solche, die von externen Gruppierungen angeboten werden.

• Die Pfarrbüros bleiben vorerst zu den Bürozeiten besetzt. Es kann allerdings kein Parteiverkehr stattfinden. Bei Bedarf bitten wir Sie sich telefonisch dort anzumelden.

• Das Seelsorge-Team des Pfarrverbandes bleibt weiterhin für Sie erreichbar. Wenn Sie Hilfe brauchen (z.B. Einkaufen, weil sie selber nicht mehr aus dem Haus können), wenn Sie Fragen haben oder einfach jemanden zum Reden brauchen, können Sie sich gerne an uns wenden: Wir sind für Sie da! Telefonisch oder per Mail:


Pfarrer Stephan Neufanger, 0911/ 98119934, stephan.neufanger@gmx.de
Pfarrer Franjo Skok, (Pfarrbüro) 09129/ 7021, kornburg.nbg@bistum-eichstaett.de
Pfarrvikar Vasile Vulpe, 0911/ 482056, p.basilius_hoffnung@yahoo.de
Gemeindereferent Michael Kuhn, 0911/ 9988098, mkuhn-eichstaett@t-online.de
Pastoralassistent Markus Hegewald, 0151/ 21342221, Insta: hegemarkus,
mhegewald@bistum-eichstaett.de

Die Corona Krise betrifft uns alle. Sie hat unterschiedlichste Auswirkungen. Sie löst auch Ängste aus, die unser Leben beeinflussen. Einerseits hat Angst eine wichtige Schutzfunktion. In einer solchen Krise ist es sicher von Vorteil, wenn wir achtsamer werden im Umgang miteinander, und mit uns selbst. Andererseits ist Angst alleine aber kein guter Berater. Sie sollte nicht über uns herrschen, denn dann macht sie uns eher unfähig angemessen zu handeln. Was wir brauchen ist Hilfe, die konkrete Not wendet, gute und richtige Informationen, damit wir auch in unserem Denken zu Klarheit finden, und Möglichkeiten des Austausches, des Gespräches, damit wir uns mit unseren Gedanken nicht nur um uns selber drehen. Krisen sind immer auch Chancen notwendige Veränderungen wahrzunehmen.

Vielleicht ist die derzeitige Krise auch ein kleiner Hinweis darauf, dass und wie wir Menschen besser aufeinander achten sollten, und dass wir die uns gemeinsam betreffenden Probleme unseres Lebens nicht lösen können, wenn jede und jeder nur an sich selbst denkt. Wir sollten lernen zu verstehen, dass und wie wir einander brauchen, weil wir die Aufgaben, die das Leben uns stellt nur in einem sinnvollen Miteinander und Füreinander bewältigen können. Hierzu verhilft auch eine entsprechende Einstellung, wie sie das folgende Gebet gut zum Ausdruck bringt:

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“


Wir wünschen Ihnen in dieser unruhigen und unsicheren Zeit die nötige Gelassenheit und das Gottvertrauen um die Krise gut zu überstehen, vor allem aber: Bleiben sie gesund.

Für den Pfarrverband Am Ludwigskanal
Pfr. Stephan Neufanger


 

zurück